Symantec kann Gewinne nahezu verdoppeln

Donnerstag, 31. Juli 2008 09:14
Symantec

CUPERTINO - Der US-Software- und Anti-Virusspezialist Symantec Corp (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) kann Umsatz- und Gewinnzahlen im vergangenen ersten Fiskalquartal 2009 kräftig steigern und einmal mehr die Markterwartungen übertreffen.

So berichtet der Anbieter der Norton Antivirus-Produktreihe von einem Umsatzanstieg von 18 Prozent auf 1,65 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn kletterte dabei auf 186,7 Mio. US-Dollar oder 22 US-Cent je Aktie, ein Zuwachs von 96 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als Symantec ein Plus von 95,2 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Symantec einen Nettogewinn von 40 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 1,58 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 35 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Symantec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...