Symantec: Gewinn trotz Umsatzanstieg rückläufig

Sicherheitssoftware

Mittwoch, 31. Juli 2013 08:55
Symantec_new.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der amerikanische Anti-Virussoftwarehersteller Symantec Corp hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2014 einen Rekordumsatz ausweisen und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können. Symantec-Aktien klettern nachbörslich um 3,7 Prozent.

Für das vergangene Juniquartal meldete Symantec Corp (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) einen leichten Umsatzanstieg um zwei Prozent auf 1,71 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn ging dabei um zwei Prozent auf 157 Mio. US-Dollar oder 22 US-Cent je Aktie zurück, nach einem Gewinn von 160 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen etwaiger Restrukturierungskosten und Aktienkompensationen konnte Symantec einen bereinigten Nettogewinn von 44 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Erwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 1,64 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 36 US-Cent je Aktie gerechnet.

Das Unternehmen verzeichnete insbesondere im Bereich Daten-Backup- und Sicherheitsproduktgeschäft eine starke Nachfrage. Das Information Security Geschäft wuchs um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 336 Mio. Dollar. Im Bereich User Productivity & Protection gingen die Umsätze dagegen um ein Prozent auf 732 Mio. Dollar zurück.

Meldung gespeichert unter: Symantec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...