Sybase zurück in der Gewinnzone - Analystenschätzungen klar übertroffen

Dienstag, 27. Januar 2004 16:53

Sybase (NYSE: SY<SY.NYS>, WKN: 882582<SYB.FSE>): Der US-amerikanische Softwareentwickler Sybase hat heute Zahlen für das vierte Quartal 2003 präsentiert, die über den Erwartungen der Analysten lagen.

Der Gewinn lag den Angaben zu Folge bei 37,7 Millionen US-Dollar oder 38 Cents je Aktie. Damit ergibt sich ein rasanter Anstieg gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum, als noch 9,8 Millionen Dollar oder zehn Cents je Aktie an Verlusten zu Buche standen. Der pro forma Gewinn betrug 39,2 Millionen Dollar oder 39 Cents je Aktie. Damit wurden die Schätzungen der Analysten klar übertroffen. Diese waren von pro forma Gewinnen in Höhe von 31 Cents je Aktie ausgegangen. Im Vorjahr erzielte das Unternehmen ein pro forma Gewinn in Höhe von 29,3 Millionen Dollar oder 30 Cents je Aktie. Der Umsatz lag mit 210,7 Millionen Dollar auf dem Niveau des Vorjahres (210,6 Millionen Dollar).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...