Swisscom: Politiker blockieren Privatisierung

Donnerstag, 11. Mai 2006 00:00

BERN/ZÜRICH - Sie wollen, dürfen aber nicht. Das schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom (WKN: 916234<SWJ.FSE>) wird nach einer politischen Entscheidung von gestern nicht weiter privatisiert. Damit dürften auch die Expansionspläne des Ex-Monopolisten endgültig ad acta gelegt werden.

Momentan hält der eidgenössischen Staat noch ein Paket von 60 Prozent an Swisscom, was einen Gegenwert von rund zehn Mrd. Euro hat. Gestern debattierte der Schweizer Nationalrat über eine weitere Privatisierung, entschied sich aber letztendlich dagegen. Das Unternehmen hingegen bedauerte diesen Beschluss, zumal es nun weiter in ein regulatorisches Korsett gezwungen werden dürfte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...