Swisscom: enttäuschendes Betriebsergebnis

Mittwoch, 29. November 2000 15:11

Swisscom (SWJ; WKN: 916234): Wie der Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom am Mittwoch bekanntgab, hat das Unternehmen innerhalb der ersten neun Monate 2000 den Umsatz um 36,3 % auf CHF 10,5 Mrd. steigern können. Dies sei vor allem dem im Oktober 1999 übernommenen deutschen Unternehmen debitel zu verdanken. Dem Umsatzzuwachs steht jedoch ein deutlich tieferes Betriebsergebnis (EBIT) gegenüber als im Vorjahreszeitraum.

Aufgrund von kontinuierlich sinkenden Margen im Festnetzgeschäft sei das Betriebsergebnis um 32,9 % auf CHF 1,6 Mrd. gesunken. Dieses niedrige Ergebnis werde sich gemäß den Firmenangaben auch auf das Gesamtjahr 2000 auswirken. Analysten hatten eine noch massivere Gewinnabnahme erwartet. Wesentlich positiver beurteile Swisscom den Reingewinn, der sich auf CHF 3 Mrd. erhöht habe. Das Unternehmen rechnet wegen der bereits erfolgten einmaligen Verkäufe von Beteiligungen und dem positiven Finanzergebnis mit einer leichten Zunahme der Reingewinne für das gesamte Jahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...