SWIFT wählt SAP

Montag, 9. Oktober 2006 00:00

WALLDORF - Die SAP AG (WKN: 716460<SAP.FSE>) und die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) haben am heutigen Montag Pläne bekannt gegeben, wie vielfältige und komplexe Bankgeschäfte international agierender Konzerne vereinfacht werden können. SAP wird SWIFT dazu sowohl mit Standard-Software als auch mit maßgeschneiderten Lösungen ausstatten.

Dazu soll bereits bestehende Software mit SAP-Lösungen gekoppelt werden, um auf diese Weise 8.000 Finanzinstitute in 206 Ländern miteinander zu verbinden. Langfristig sollen die Kosten für Banken und Konzerne, die vielfältige internationale Zahlungsverpflichtungen und -eingänge in unterschiedlichen Währungen verbuchen, vereinfacht werden, um so Kosteneinsparpotenziale zu nutzen. SWIFT erhofft sich zudem erhöhte Cashflow-Transparenz und effizienteres Kapitalmanagement für Konzerne.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...