SunPower schließt Bilanzüberprüfung ab und legt Zahlen vor

Freitag, 19. März 2010 09:47
SunPower

SAN JOSE (IT-Times) - Der amerikanische Solarzellen- und Modulehersteller SunPower Corp (Nasdaq: SPWRA, WKN: A0HHD1) muss im vergangenen vierten Quartal 2009 einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen, nachdem die Umsatzerlöse weiter anzogen.

Der Umsatz kletterte um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 547,9 Mio. US-Dollar. Der Gewinn brach dabei allerdings auf 8,7 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie ein. Dies entspricht einem Rückgang von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als SunPower noch einen Profit von 28,5 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte SunPower einen Nettogewinn von 47 US-Cent je Aktie erwirtschaften und blieb damit hinter den Gewinnerwartungen der Analysten zurück. Diese hatten im Vorfeld zwar nur mit Einnahmen von 490,9 Mio. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von 49 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SunPower

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...