Sun verzichtet auf Entlassungen

Donnerstag, 26. April 2001 11:27

Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.ETR>): Der US-amerikanische Server-Hersteller Sun will mit einer zeitweiligen Betriebsschließung auf die Nachfrageflaute im Computermarkt reagieren. In der ersten Juli Woche mit vier Arbeitstagen sollen alle 43000 Mitarbeiter entweder Urlaub nehmen oder in einen unbezahlten Zwangsurlaub geschickt werden. US-Medien interpretieren den Schritt als einen Versuch, Kosten zu reduzieren, ohne dabei Personal entlassen zu müssen.

Es gibt bisher noch keine öffentliche Stellungnahme des Unternehmens zu diesem Schritt. In der letzten Woche hatte Sun angekündigt, drastische Sparmaßnahmen durchzuführen, von denen lediglich die strategisch wichtigen Bereiche Forschung und Entwicklung ausgenommen sein sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...