Sun und Philips kooperieren bei MPEG-4

Dienstag, 20. März 2001 09:01

Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW <SUNW.NAS> , WKN: 871111 <SSY.FSE> ): Sun Microsystems und der holländische Konzern Philips haben am gestrigen Tag eine neue Kooperation beschlossen. Die Grundlage der Zusammenarbeit ist die von Sun entwickelte MPEG-4 Technologie. Die MPEG-Technologie wird im Bereich der Videobearbeitung angewandt. Es handelt sich hierbei um ein äußerst effektives Kompressionsverfahren.

Die MPEG 4 Technologie ist der Nachfolger des Kompressionsverfahren MPEG 2. Es ist ein Standardverfahren zur Verkleinerung von Multimediadaten, vor allem Videodaten. Diese können nach der Kompression deutlich schneller auf andere Computer, mobile Geräte oder Set-Top Boxen übertragen werden. Beide Unternehmen haben ein nicht rechtsverbindliches Dokument unterzeichnet, in dem sie sich verpflichten, die Technologie zu sichern und weiterzuentwickeln, um die Übertragung von Filmen und Videos mittels Breitbandzugängen für die von den beiden Unternehmen entwickelten Geräten noch einfacher zu gestalten.

Den Anfang der Zusammenarbeit wird Philips mit dem WebCine Encoder gestalten. Damit können MPEG Inhalten zu einem Sun Enterprise Server transferiert werden und von dort über das Netzwerk an verschiedene Clients widergegeben werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...