Sun und IBM stellen neue Serverprodukte vor

Montag, 30. Oktober 2000 18:14

Sun Microsystems Inc. (NASDAQ: SUNW, WKN: 871111): Sun Microsystems hat für Montag neue Produkte angekündigt, mit denen sich der amerikanische Serverspezialist und Hersteller von Netzwerktechnologie Anteile am Markt der Server für Telekommunikationsanwendungen sichern will. Sun will sich mit einer dafür eingerichteten Wireless Business Group im zusammenwachsenden Markt des Mobilfunks und des Internets behaupten.

Auf die gleiche Idee, nämlich Server, Software und die entsprechenden Dienstleistungen zu optimieren, scheint auch IBM gekommen zu sein: Der US-Computerhersteller folgte heute mit einer fast gleichlautenden Initiative. Der Unterschied zu Sun besteht lediglich darin, dass IBM ein Komplettpaket inklusive Serverbetrieb anbietet. Sun tätigt derzeit Investitionen in Telekom-Startups in Höhe von $100 Mio., während IBM bereits Kunden wie Telecom Italia, BT Cellnet und UniXS an Land ziehen konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...