Sun stellt neue Services vor

Dienstag, 1. Juni 2004 15:24

Der Unix-Spezialist und Workstation-Anbieter Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) stellt ergänzend zu seinen neuen Hardware- und Softwareprogramm neue Services vor, welche auf eine Art Abo-Dienst basieren. So sollen künftig ganze Bundles an Software und Hardware an den Kunden gehen, wobei der Firmenkunde in Form eines On-Demand-Dienstes entsprechende Produkte ordern kann.

Bei Sun als auch beim Redmonder Softwareriesen Microsoft geht man davon aus, dass in den nächsten Jahren weniger Hardware gekauft wird, sondern vielmehr diese über Serviceverträge kostenlos Firmenkunden zur Verfügung gestellt werden. Mit dem neuen Geschäftsmodell erhofft sich Sun wieder eine Belebung des Geschäfts, nachdem das Unternehmen in den letzten Quartalen jeweils rote Zahlen ausweisen musste.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...