Sun stellt neue Server-Generation vor

Montag, 12. September 2005 09:46

NEW YORK - Der amerikanische Unix- und Serverspezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) erweitert seine unter dem Codenamen Galaxy entwickelte Serverreihe mit neuen Opteron-basierten Netzwerkrechnern. Die neue Servergeneration (X2100, X4100 und X4200) setzt auf AMDs Opteron Chipsätze und soll Sun dabei helfen verloren gegangenes Terrain im Server-Markt zurück zu erobern.

Die neue Servergeneration stellt gleichzeitig auch die erste Produktgeneration im Rahmen des Entwicklungsprojekts rund um den Sun-Mitgründer Andy Bechtolsheim dar. Bechtolsheim war erst im vergangenen Jahr zu Sun zurückgekehrt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...