Sun Microsystems schreibt weiter Verluste

Mittwoch, 25. Januar 2006 08:50

SANTA CLARA - Der US-Server- und Softwarespezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) bleibt auch im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2006 in der Verlustzone. Für das das vergangene Dezemberquartal meldet Sun einen Umsatzzuwachs auf 2,84 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei musste das Unternehmen zunächst einen Verlust von 223 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie verkraften, nachdem im Jahr vorher noch ein Plus von vier Mio. Dollar gegenüber stand.

Die Verluste beinhalten Bilanzberichtigungen in Höhe von 145 Mio. Dollar im Zusammenhang mit der Übernahme von Storage Technology und SeeBeyond Corp. Weitere Aufwendungen in Höhe von zehn Mio. Dollar im Zusammenhang mit Restrukturierungskosten, sowie Kosten in Höhe von 55 Mio. Dollar in Verbindung mit Aktienoptionen belasteten das Ergebnis ebenfalls, wie Sun mitteilt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...