Sun Microsystems kauft Kealia

Mittwoch, 11. Februar 2004 15:15

Der Workstation- und Unix-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) übernimmt die amerikanische Startup-Firma Kealia. Kealia hat sich zuletzt auf die Entwicklung von neuen Server-Technologien konzentriert und wurde unter anderem vom Sun-Mitgründer Andy Bechtolsheim ins Leben gerufen. Mit der Übernahme von Kealia kehrt auch Bechtolsheim nebst 58 Ingeneure nach neun Jahren Abwesenheit wieder zu Sun zurück. Nach Angaben von Sun wird Bechtolsheim dabei den Posten als Senior-Vizepräsident der Abteilung Volume Systems Products Group erhalten. Die Einheit vertreibt typischerweise Server, welche rund 25.000 US-Dollar oder weniger kosten.

Finanzielle Details der Übernahme wurden zunächst nicht bekannt, jedoch soll die Transaktion in Form eines Aktientausches abgewickelt werden. Die Übernahme und Integration von Kealia soll darüber hinaus noch in diesem Jahr zum Abschluss gebracht werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...