Sun Micro holt im Server-Markt wieder auf

Mittwoch, 23. August 2006 00:00

SANTA CLARA - Der US-Server- und Workstation-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) hat nach Angaben der Marktforscher IDC im vergangenen zweiten Quartal 2006 den PC-Spezialisten Dell (WKN: 121092<DLCA.FSE>) wieder vom dritten Platz unter den Herstellern von Firmenkunden-Servern verdrängt.

Überhaupt war Sun nach IDC-Angaben der einzig größere Hersteller, der im vergangenen Quartal in Folge von neuen Produkten Boden in Sachen Marktanteile gut machen konnte. Demnach kam Sun zuletzt auf einen Marktanteil von 12,9 Prozent am weltweiten Server-Markt, nach einem Anteil von 11,2 Prozent im Vorjahreszeitraum. Suns Server-Umsätze kletterten dabei um 15,5 Prozent auf 1,59 Mrd. Dollar, schätzt IDC.

Der PC-Hersteller Dell rutschte dagegen auf den vierten Platz mit einem Marktanteil von 10,3 Prozent ab, nachdem die Texaner im Vorjahr noch einen Marktanteil von 11,1 Prozent inne hatten. IDC schätzt, dass Dells Server-Umsatz im zweiten Quartal um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,27 Mrd. Dollar gesunken ist.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...