Sun kündigt revolutionären Chip an

Dienstag, 23. September 2003 09:23

Der Workstation- und Unix-Spezialist Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) will einen Durchbruch bei der Chipentwicklung erzielt haben. Dadurch, dass die Computerbausteine nicht einzeln über Kupferdrähte verbunden werden, sondern direkt nebeneinander platziert werden, sollen die Daten rund 60 bis 100 Mal schneller fließen und gesendet werden können als heute üblich.

Die neue Erfindung der Sun-Wissenschaftler soll heute auf der Halbleiter-Konferenz Suns im kalifornischen San Jose präsentiert werden. Sun-Forschungsdirektor Jim Mitchell prophezeit bereits das Ende der gedruckten Leiterplatten. Vielmehr soll der neue Chip durch wenige Mikrometer dünne Sender ausgerüstet sein, welche die Daten direkt übermitteln können und zudem weniger Strom benötigen, als die bisher verfügbaren Computer-Chips. Darüber hinaus soll die Herstellung dieser Chips günstiger sein, als die Produktion der mit Kupferdrähten verbundenen Computerbausteine.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...