StudiVZ geht gegenüber Facebook und Wer-kennt-wen in Stellung

Dienstag, 10. August 2010 15:09
StudiVZ

DÜSSELDORF (IT-Times) - StudiVZ, eines der größeren deutschen Social-Networks, setzt auf eine neue Strategie, um neue Nutzer zu gewinnen. Diese sollen nun gezielt bei kleineren Wettbewerbern abgeworben werden.

Der deutsche Markt für Social Networks sieht sich langsam aber sicher einer ähnlichen Situation gegenüber, wie zum Beispiel die Mobilfunkbranche. Die Zahl der neuen Nutzer fällt vergleichsweise gering aus, stattdessen muss man sich verstärkt gegenüber Wettbewerbern behaupten. Und diese sind in Deutschland nicht gerade rar gesät. Neben der VZ-Gruppe, zu der die Portale StudiVZ, meinVZ und SchülerVZ gehören, sind unter anderem noch Wer-kennt-wen, Lokalisten oder stayfriends.de zu nennen. Hinzu kommt die deutsche Version von Facebook.

Meldung gespeichert unter: StudiVZ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...