Studie: Markt für Mobilfunk-Chips verdreifacht sich

Mittwoch, 1. März 2006 17:39

LOS ANGELES - Mobile PCs, schnurlose Router und das vernetzte Heim lassen die Nachfrage für sogenannte Wireless Chipsets boomen. Bis 2009 soll sich der entsprechende Markt nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens In-Stat verdreifachen.

Wireless Chipsets sind spezielle Chips, die in den verschiedensten schnurlosen Anwendungen zum Einsatz kommen. Momentan werden jährlich 140 Millionen Einheiten abgesetzt. Schon 2009 sollen es 430 Millionen Einheiten sein. In den letzten Jahren wurde die Nachfrage vornehmlich von traditionellen Netzwerkkomponenten oder PCs dominiert. Heute ist ein Wechsel in der Anwendung zu erkennen. Mit der digitalen und schnurlosen Vernetzung von Heim und Büro steigt der Bedarf bei Mobiltelefonen, Spielekonsolen und Druckern. Hinzu kommt die Konvergenz zwischen Geräten wie PCs, Consumer Electronics und Telekommunikation.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...