Studie: IP-TV braucht noch Zeit

Dienstag, 29. August 2006 00:00

KRONBERG - IP-TV ist das Zauberwort in der Telekommunikations- und Medienbranche. Das Internet-Fernsehen wird das Mediennutzungsverhalten der Menschen eines Tages drastisch ändern. Bis dahin dauert es jedoch länger als gedacht, wie aus einer Studie von Accenture Ltd. (Nasdaq: ACN<ACN.NYS>, WKN: 795335<XET.FSE>) hervorgeht.

Das IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen teilte heute mit, dass die Abonnentenbasis bis 2010 auf 25 Millionen anwachsen werde. Zu diesem Zeitpunkt hätte der Markt ein Volumen von rund zehn Mrd. US-Dollar. Vor allem technische Hürden würden eine schnellere Ausbreitung der Technologie verhindern. Für 21 Prozent der im Rahmen der Studie befragten Manager aus den betroffenen Branchen sind dies zu hohe Gebühren für den Zugang zum Netz sowie entsprechende Geräte. Ebenfalls 21 Prozent fürchten Qualitätsprobleme, 17 Prozent sehen Schwierigkeiten bei der Bereitstellung von qualitativ anspruchsvollem Content.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...