Studie: Funktionsfähigkeit von IT und Kommunikationsnetzen entscheidend für erfolgreiche Unternehmensexpansion

Mittwoch, 7. November 2007 12:13
AT&T

München, 7. November 2007 – Bereits 67 Prozent der Unternehmen betrachten die globale Präsenz ihres Kommunikationsnetzes als „wichtig“ oder „sehr wichtig“. Dies ergab eine im Auftrag von AT&T durchgeführte Studie der Economist Intelligence Unit (EIU), für die weltweit 497 Führungskräfte befragt wurden. Der Studie zufolge sind sich Unternehmen darüber im Klaren, dass Wachstum im Ausland ohne zusätzliche Investitionen in die IT nicht zu realisieren ist. Demnach plant ein Fünftel der Unternehmen, die Netzwerk-Investitionen in den nächsten zwei Jahren um mehr als 25 Prozent zu steigern.

42 Prozent der repräsentierten Unternehmen beabsichtigen, binnen zwei Jahren mindestens die Hälfte ihrer Umsätze im Ausland zu erzielen. Heute schaffen das bereits 30 Prozent der befragten Unternehmen. China, die USA und Indien sind dabei die meistgenannten Auslandsmärkte.

Meldung gespeichert unter: AT&T

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...