Studie: 2006 könnte Rekordjahr bei Videospielen werden

Freitag, 13. Oktober 2006 00:00

NEW YORK - Die Videospiele-Industrie hat es derzeit nicht leicht. Die gesamte Fangemeinde wartet auf die Playstation 3 von Sony und Nintendos Wii. Doch von Kaufzurückhaltung gibt es zumindest in den USA keine Spur. Der vergangene September war laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens NPD Group rekordverdächtig - ebenso könnte das Gesamtjahr in den USA in neue Dimensionen vorstoßen.

Der Absatz der Videospiele-Industrie legte im September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38 Prozent auf 777 Mio. US-Dollar zu. In dem Hardware-Segment war der Zuwachs am deutlichsten. 244 Mio. Dollar Umsatz sind immerhin 71 Prozent mehr als im September 2005. Vor allem die tragbare Konsole Nintendo DS verkaufte sich mit 400.000 Exemplaren sehr gut. Inzwischen stehen 6,3 Millionen dieser Geräte in US-Haushalten. Die XBox 360 als einzige derzeit auf dem Markt erhältliche Next-Generation-Konsole wurde 259.000 mal abgesetzt, womit die Gesamtbasis auf 2,7 Millionen Einheiten kommt. Bitter für deren Hersteller Microsoft (Nasdaq: MSFT<MSFT.NAS>, WKN: 870747<MSF.FSE>): Selbst die in die Jahre gekommene Playstation 2 ging über 300.000 Male über den Ladentisch.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...