Stoiber: Handel mit UMTS-Lizenzen möglich

Donnerstag, 19. September 2002 10:06

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750), MobilCom AG (WKN: 662240): Sollte es am Sonntag zu einem Regierungswechsel kommen, können die Telekommunikationsunternehmen mit einer Lockerung der UMTS-Handhabung rechnen. Dies geht am Donnerstag aus einem Interview mit dem CDU/CSU Kanzlerkandidaten E. Stoiber hervor. Dieser setzt sich für eine Lockerung des Ausschlusses von Handel mit den UMTS-Lizenzen ein.

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, sieht Stoiber die Notwendigkeit einer größeren Flexibilität. Ein Handel mit UMTS-Lizenzen könnte den beteiligten Konzernen helfen die finanziellen Schwierigkeiten zu mindern. Für die derzeitige schlechte wirtschaftliche Lage der Mobilfunkunternehmen macht der Kanzlerkandidat die Bundesregierung mit ihrer Versteigerungspolitik verantwortlich. Mit insgesamt 50 Mrd. Euro sind die Lizenzen versteigert worden, laut Stoiber unverhältnismäßig teuer.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...