Stellenabbau bei Sony

Mittwoch, 18. April 2007 00:00

TOKIO - Die zur Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) gehörende Sony Computer Entertainment will in Europa 160 Arbeitsplätze streichen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Der Wettbewerb um die Vorherrschaft im Konsolen-Markt Europa kostete Sony unerwartet viel Performance. Um den lädierten Geschäftszweig zu sanieren, sollen jetzt 160 Mitarbeiter gehen. Sony will die Bestrebungen im europäischen Markt von Grund auf anders organisieren und das Hauptaugenmerk künftig statt auf Video-Spiele verstärkt auf interaktive Spieleangebote und anspruchsvolle Inhalte konzentrieren, sagte Unternehmenssprecherin Nanako Kato am Mittwoch. „Wir planen das Unternehmen zu reorganisieren, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen“, fügte sie hinzu. Neben dem Stellenabbau plant Sony einen Einstellungsstop. Kato betonte, dass noch nicht genau feststehe, wie viele Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssten, die Rede ist aber von 160 der rund 1.900 Beschäftigten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...