Starke Schwankungen bei Gericom

Donnerstag, 2. Mai 2002 14:25

Der Neue Markt hat es in sich. Dies muss am heutigen Tage der österreichische Notebook-Hersteller Gericom (WKN: 565773<GRO.FSE>) am eigenen Leibe erleben. Seit Montag, den 22.04.2002 erst für den Telematik-Anbieter ComROAD in den Nemax 50 aufgenommen, kamen heute erste Gerüchte auf Finanzierungsschwierigkeiten bei dem Asiengeschäft des Unternehmens auf. Die online-Plattform „Der Aktionär“ hatte am heutigen Donnerstag von diesen angeblichen Ungereimtheiten berichtet.

„... ein absolut unhaltbares Gerücht.“ hieß es von Seiten der Unternehmung in einem Gespräch mit Pressevertretern. „Es entbehrt jeder Grundlage. ... Jeder, der sich unsere Bilanz ansieht, weiß dass das nur ein Gerücht sein kann.“ hieß es weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...