Standard & Poor's wartet auf Agere-Ipo

Montag, 26. März 2001 07:49

Lucent Technologies. (NYSE: LU<LU.NYS>, WKN: 899868<LUC.FSE>): Eng verknüpft mit dem Börsengang ihrer Mikroelektroniktochter Agere scheint derzeit das Schicksal des US-Netzwerkausrüsters Lucent Technologies verknüpft zu sein : Dem Kredit-Rating des Unternehmens droht nach Aussagen der Rating-Agentur Standard & Poor's die Herabstufung auf „hochspekulativ“.

Dem soll zumindest so sein, wenn der Agere-Börsengang weiterhin in die Zukunft geschoben wird. Aufgrund eines nervösen Marktumfeldes hatte Lucent den IPO von Agere in der vergangenen Woche auf Eis gelegt und den Ausgabekurs von 12 bis 14 auf 6 bis 7 US-Dollar reduziert.

Insgesamt scheint der Agere-Börsengang unter keinem guten Stern zu stehen und damit wird das Vertrauen in das Unternehmen und in seine Muttergesellschaft Lucent in Mitleidenschaft gezogen. So zeugt es von wenig Verlässlichlichkeit, wenn – wie bei Agere geschehen – der Unternehmenswert mehrfach nach unten korrigiert wird. Bei Agere erfolgte die Neubewertung in drei Schritten von 27 Mrd. auf mittlerweile 11 Mrd. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...