Staat trennt sich von KT-Anteilen

Freitag, 8. März 2002 12:28

Korea Telecom Corp. (NYSE: KTC<KTC.NYS>; WKN: 922613<KTC.FSE>): Koreas größter Festnetzanbieter Korea Telecom (KT) sagte am Freitag, drei Investmentbanken benannt zu haben sowie einen externen Berater damit beauftragt zu haben, um gemeinsam einen 28,4-prozentigen Anteil am Unternehmen zu verkaufen, der bislang noch im Staatsbesitz ist.

Es handelt sich bei diesem Paket um insgesamt 88,57 Mio. KT-Aktien, die einen Wert von 3,88 Mio-US-Dollar aufweisen. Mit dem Verkauf wurden die Banken Hyundai Securities, Daishin Securities and LG Investment & Securities beauftragt, gemanagt wird die Gruppe von JP Morgan Chase. Im Laufe der nächsten Woche sollen die Verträge mit den vier Häusern in trockene Tücher gebracht werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...