Sprint will eine Mrd. Dollar einsparen

Donnerstag, 18. September 2003 09:37

Die US-Telefongesellschaft Sprint (NYSE: FON<FON.NYS>, WKN: 857165<SRN.FSE>) will in den nächsten drei Jahren eine Mrd. US-Dollar jährlich einsparen. Dies soll im wesentlichen durch Budgetkürzungen realisiert werden. Demnach sollen die operativen Kosten um fünf bis sieben Prozent gekürzt werden, heißt es aus dem amerikanischen Westwood.

Demnach will Sprint nach eigenen Angaben nach bestimmte Geschäftsprozesse automatisieren und mehrere Produkt- und Servicebereiche zusammenfassen. Demnach soll unter anderem das nationale Mobilfunkgeschäft, sowie das Internetgeschäft und das Geschäft mit Ferngesprächen zusammengeführt werden. Darüber hinaus sollen neue Produktangebote an die bereits 26 Mio. Kunden herangetragen werden. Das Ziel ist dabei, ein bis zwei Prozent der Kundschaft zum Kauf neuer Produktangebote zu bewegen. Dies würde nach Planungen Sprints zu Mehrumsätzen von mehreren Hundert Mio. US-Dollar führen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...