Sprint Nextels Gewinn bricht ein

Freitag, 27. Oktober 2006 00:00

RESTON - Die Sprint Nextel Corporation (NYSE: S<S.NYS>, WKN: 857165<SRN.FSE>) muss die zurückliegende Fusion offenbar noch verdauen. Im abgelaufenen dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres jedenfalls machte der Gewinn eine Rolle rückwärts, wie das US-Telekommunikationsunternehmen gestern nachbörslich in den USA mitteilte.

In dem einen Jahr, seitdem Sprint Nextel übernommen hat, gab es zahlreiche Probleme, die beiden Unternehmen technisch zu fusionieren. Auch eine neue Kampagne zur Einführung der gemeinsamen Marke lässt noch auf sich warten. Aus diesem Grund verliert der neue Konzern derzeit Boden gegenüber den beiden größeren Mobilfunk-Wettbewerbern Cingular Wireless und Verizon Wireless, die jeweils eine Million neue Kunden pro Quartal hinzugewinnen. Sprint Nextel selbst konnte nur 233.000 neue Nutzer im dritten Jahresviertel begrüßen. Zudem wuchs die Churn-Rate, also der Anteil der Kunden, die ihre Verträge kündigten, im Vergleich zum zweiten Quartal um 0,3 Punkte auf 2,4 Prozent an.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...