Sprint Nextel rutscht in rote Zahlen

Mittwoch, 2. Mai 2007 00:00

RESTON - Amerikas drittgrößter Mobilfunk-Carrier Sprint Nextel Corp. (NYSE: S<S.NYS>, WKN: 857165<SRN.FSE>) erwirtschaftete im ersten Quartal 2007 Verluste. Das teilte das Unternehmen am heutigen Mittwoch mit.

Nach einem Gewinn von 417 Mio. US-Dollar, je Aktie 0,14 Dollar, im Vorjahresquartal, belief sich der Nettoverlust für die ersten drei Monate das laufenden Geschäftsjahres 2007 auf 211 Mio. Dollar, je Aktie 0,07 Dollar. Der Umsatz stieg nur marginal von rund 10,07 Mrd. Dollar auf knapp 10,10 Mrd. Dollar. Durch Einmaleffekte bedingt lag der Gewinn bei 0,18 Dollar. Marktbeobachter waren zuletzt von 0,22 Dollar ausgegangen. Erfreulich: Der Gesellschaft gelang es, 600.000 Neukunden zu gewinnen und zählt nun 53,6 Millionen Nutzer.

Im Segment Mobilfunk lag der Umsatz bei 8,7 Mrd. Dollar, was im direkten Service einem Plus von vier Prozent entspricht. Es wurde ein bereinigter operativer Gewinn in diesem Segment wegen vorgezogener Verbindlichkeiten von 253 Mio. Dollar ausgewiesen. In der Festnetzsparte lag der Umsatz bei 1,6 Mrd., im IP-Geschäft konnte ein Plus von 28 Prozent erreicht werden. Der bereinigte operative Gewinn lag hier bei 78 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...