Sprint: Kursverluste nach erneuter Gewinnwarnung

Donnerstag, 17. Mai 2001 09:31

Sprint Corp. (NYSE: FON<FON.NYS>, WKN: 857165<SRN.FSE>): Der Aktienkurs der Telekommunikationsgesellschaft Sprint hat am Mittwoch 2,2 Prozent verloren. Grund für den Kursrückgang war eine zuvor veröffentlichte Gewinnwarnung des Unternehmens. Das drittgrößte Telekommunikationsunternehmen für Ferngespräche in den Vereinigten Staaten hat die Aussichten für 2001 zum drittenmal gekürzt. Laut Angaben sind einige Großkunden nicht in der Lage die nötigen Rechnungen zu begleichen. Sprint war bis vor einiger Zeit als Partner von France Telecom und der Deutschen Telekom im internationalen Geschäft tätig. Die angestrebte Fusion mit WorldCom war Mitte vergangenen Jahres am Einspruch der Wettbewerbshüter gescheitert.

Die Sprint-Aktien haben im Intraday-Handel die Tiefstmarke von 20,76 US-Dollar erreicht. Bis zum Börsenschluss erholten sich die Papiere aber und schlossen an der New Yorker Börse mit einem Minus von 2,2 Prozent oder 48 Cent bei 21,10 US-Dollar. Im Verlauf des letzten Jahres gab der Kurs der Aktie 58 Prozent nach.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...