Splunk: Quartalsumsatz erreicht 100-Millionen-Grenze - Erwartungen übertroffen

Big Data Software

Freitag, 28. Februar 2014 16:28
Splunk.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der führende Big Data Softwarespezialist Splunk hat im vergangenen vierten Quartal die Umsatzerwartungen der Wall Street spürbar übertreffen können. Der Quartalsumsatz erreichte erstmals in der Firmengeschichte die Marke von knapp 100 Mio. US-Dollar, der Aktienkurs kletterte daraufhin über die Marke von 100 US-Dollar.

Für das vergangene vierte Quartal 2013 meldet Splunk (Nasdaq: SPLK, WKN: A1JV4H) einen Umsatzsprung auf 99,9 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei verlor Splunk zunächst noch 79 Mio. Dollar, nach einem Minus von 36,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Hintergrund waren die deutlich gestiegenen Kosten. Die operativen Kosten legten im jüngsten Quartal um 88 Prozent auf 121,2 Mio. Dollar zu. Zudem investierte Splunk 76,3 Mio. Dollar in den Vertrieb und das Marketing, ein Zuwachs von 90 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderfaktoren konnte Splunk einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von drei US-Cent je Aktie realisieren. Analysten hatten im Vorfeld zwar mit einem Nettogewinn von fünf US-Cent je Aktie, aber nur mit Einnahmen von 90,5 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Big Data

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...