Spieleentwickler Eidos mit Umsatzeinbußen

Montag, 12. Januar 2009 11:44
TombRaider_Underworld.gif

LONDON - Beim britischen Entwickler von Computerspielen, Eidos Plc (WKN: 908725), haben sich die Umsätze schwächer entwickelt als erhofft. Jetzt berichtet die Financial Times, dass Eidos noch vor dem Sommer nach einer möglichen Finanzierungsquelle suchen müsste.

Die Umsatzeinbußen seien zum einen auf eine niedrigere Nachfrage, wie sie auch Spieleentwickler wie EA Sports zu beklagen haben, zurückzuführen. Zum anderen leide das Unternehmen auch an den Preisnachlässen, die vor allem in den USA gewährt werden müssen. Auch das aktuelle Eidos Top-Spiel „Tomb Raider“ werde nur mit hohen Preisnachlässen vertrieben.

Meldung gespeichert unter: Eidos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...