Spieleanbieter Sulake setzt auf Ericsson

Montag, 8. Mai 2006 00:00

STOCKHOLM - Der finnische Vermarkter von Multiplayer-Spielen Sulake setzt im Rahmen seiner Zahlungsabwicklung auf die Internet-Zahlungslösung eXchange (IPX) des schwedischen Anbieters Ericsson (WKN: 850001<ERCB.FSE>) sezten. Im Detail will Sulake IPX als Internet-Zahlungslösung im Rahmen seines populären Online-Spiels „Habbo Hotel“ anbieten. Über finanzielle Details des Kontrakts wurde zunächst nichts bekannt.

Das von Sulake entwickelte Online-Spiel „Habbo Hotel“ wird derzeit in fünf Kontinenten und mehr als 18 Ländern vertrieben, wobei die Online-Plattform zuletzt mehr als 7,1 Mio. Besucher monatlich verzeichnete. Mit „Habbo Hotel“ versuchen die Finnen vor allem junge Internet-Nutzer anzusprechen, die Gefallen an Multiplayer-Online-Rollenspiele finden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...