Spansion kann Verluste reduzieren

Dienstag, 30. Januar 2007 00:00

SUNNYVALE - Der amerikanische Flash-Speicherhersteller Spansion Inc (Nasdaq: SPSN<SPSN.NAS>, WKN: A0HNDP<C6R.STU>) kann im vergangenen vierten Quartal 2006 dank gestiegener Umsatzerlöse seine Verluste weiter reduzieren.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzsprung auf 687,3 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 591,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die Umsätze waren vor allem durch MirrorBit-Produkte getrieben, die auf 435 Mio. Dollar zulegten, nach Einnahmen von 180 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettoverlust schmolz auf 25 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie zusammen, nachdem Spansion im Jahr vorher noch ein Minus von 47,5 Mio. Dollar oder 63 US-Cent je Aktie hinnehmen musste.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 685,2 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von lediglich sechs US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...