Sony: Zusammenarbeit mit Tri-Vision

Dienstag, 21. Januar 2003 10:28

Sony Corp. (Tokio: 6758; WKN: 853687) hat am heutigen Tag ein Abkommen mit Tri-Vision International abgeschlossen. Im Rahmen des Vertrages wird Tri-Vision seine V.gis-Chiptechnologie an Sony lizenzieren. Die Chips sollen nach Angaben von Sony in den in Kanada hergestellten Fernsehgeräten und Computern eingebaut werden. Die Nachricht wurde von John Carswell, dem Sprecher von Tri-Vision, am Dienstag veröffentlicht.

Finanzielle Einzelheiten bezüglich des Vertrages wurden von den beteiligten Unternehmen nicht genannt. Das Abkommen soll bis zum Jahr 2016 gültig sein. Im Jahr 2016 laufen die Patente für die V-Chip-Technologie ab.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...