Sony zurück in den schwarzen Zahlen

Donnerstag, 24. Juli 2003 11:35

Sony Corp (WKN: 853687): Sony, der weltweit größte Hersteller von Unterhaltungselektronik, hat die Zahlen für das erste Fiskalquartal des laufenden Geschäftsjahrs 2003/2004 veröffentlicht. Demnach hat das Unternehmen in den drei Monaten bis zum 30.Juni 2003 in die Gewinnzone zurückgefunden. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Unternehmen dennoch einen Umsatzrückgang und einen Ergebniseinbruch zu beklagen.

So hat Sony im abgelaufenen ersten Fiskalquartal 2003/2004 Umsätze in Höhe von 1,60 Billionen Yen generiert. Im ersten Fiskalquartal 2002/2003 hatte Sony noch 1,72 Billionen Yen umsetzen können. Damit ist der Umsatz im Jahresvergleich um rund sieben Prozent zurückgegangen. Wesentlich deutlicher fiel der Rückgang beim Nettogewinn aus. Mit 1,1 Milliarden Yen verdiente Sony im ersten Fiskalquartal 2003/2004 rund 98 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Im ersten Fiskalquartal 2002/2003 hatte Sony 57,2 Milliarden Yen verdient.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...