Sony zieht Pläne zurück

Donnerstag, 17. April 2003 17:50

Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>): Der japanische Elektronikkonzern hat sich von seinem viel kritisierten Plan verabschiedet, den Begriff „Shock and Awe“ als Titel für ein Videospiel zu nehmen.

Das US-amerikanische Militär verwendet den Begriff „Shock and Awe“, um eine Kriegsstrategie zu bezeichnen, die dem Blitzkrieg nicht unähnlich ist. Mittels massiver Bombenabwürfe sollten die irakischen Soldaten in Entsetzen und Erstaunen geraten. Die amerikanische Niederlassung von Sony beantragte einen Tag nach Kriegsausbruch beim amerikanischen Patentamt, den Begriff als Markenzeichen zu registrieren. Der Schritt wurde stark kritisiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...