Sony will vorerst keine Stellen streichen

Montag, 3. September 2001 09:28

Sony Corp. (Tokio, TSE: 6758, WKN: 853687<SON1.FSE>): Sony ist zuversichtlich, daß das verlangsamte Wirtschaftswachstum ohne den Abbau von Arbeitsplätzen bewältigt werden kann.

Der Präsident von Sony, Kunitake Ando, sprach in einem Interview von der nicht vorhandenen Notwendigkeit beim Unternehmen Stellen zu streichen. Sony habe bereits vor geraumer Zeit angefangen, Kosten zu sparen und Fertigungsstätten zu schließen. Eine hastige Restrukturierung wie bei den anderen japanischen Technologieunternehmen sei daher nicht nötig. In den letzten paar Wochen wurden mehr als 60,000 Stellen bei japanischen Elektronikherstellern gestrichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...