Sony will Nutzerdaten offen legen

Mittwoch, 4. Juli 2007 00:00

TOKIO - Die zum japanischen Elektronikkonzern Sony Corp (NYSE: SNE, WKN: 853687) gehörende Sony Computer Entertainment America Inc. (SCEA) plant offenbar, Nutzerdaten den Werbekunden zur Verfügung zu stellen. Das teilte das Unternehmen am Dienstagabend in den USA mit.

Die SCEA kooperiert zu diesem Zweck mit der Nielsen Netratings Company. Ziel sei es, den Playstation-Spieler genauer kennen zu lernen, um Werbung kundenspezifisch anbieten zu können. Sony will Nielsen den Zugang zum Traffic ermöglichen, zudem soll der Zugriff auf Kundendaten ermöglicht werden. Auf Grund der umfangreichen Daten will Nielsen dann neue Verfahren etablieren, um Reichweite, Frequenz und Effektivität der geschalteten Anzeigen zu erhöhen. Begonnen werden soll zunächst mit dem nordamerikanischen Markt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...