Sony trennt sich von Monex Beans-Anteilen

Dienstag, 6. September 2005 16:20

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) hat sich eigenen Angaben zufolge von 200.000 Aktien der Gesellschaft Monex Beans Holdings für rund 25,09 Mrd. Yen bzw. 229,5 Mio. US-Dollar getrennt. Die Anteile wurden über die Börse verkauft und sollen den Vorsteuergewinn der Japaner im laufenden Geschäftsjahr (31. März 2006) um 18 Mrd. Yen erhöhen. Der Nettogewinn soll sich durch den Verkaufserlös um 10,6 Mrd. Yen verbessern, wie es heißt.

Wie in einem anderen Zusammenhang bekannt wurde, will Sony offenbar mit Apple in Japan ins Geschäft kommen. Apple war jüngst mit seiner Musik-Plattform im Land der aufgehenden Sonne an den Start gegangen und konnte dabei einen furiosen Einstand feiern. Nur wenige Label, darunter Sony Music, wollten bislang nicht mit Apple zusammenarbeiten. Dies scheint sich nunmehr geändert zu haben. Nach Angaben von Sony Music Entertainment Sprecher Yasuhi Ide verhandele man derzeit über das Musik-Downloadgeschäft mit Apple, um vom wachsenden Erfolg von iTunes und iPod profitieren zu können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...