Sony setzt auf Memory Sticks

Mittwoch, 19. Dezember 2001 09:51

Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>): Der japanische Elektronikkonzern Sony setzt auf Memory Sticks, die als Speichermedien in mobilen Geräten zum Einsatz kommen. Die Japaner wollen sich in diesem Markt etablieren, da sie hier Potenzial für die Zukunft erwarten.

Sony möchte dabei seine Speichermedien nicht nur in eigenen Geräten zum Einsatz bringen, sondern auch an andere Hersteller von Mobiltelefonen und Handhelds verkaufen. In den Träumen von Sony soll der Memory Stick eines Tages das Standardmedium in mobilen Endgeräten sein. Im nächsten Monat wird das Unternehmen im Rahmen einer zweitägigen Konferenz nähere Schritte diskutieren und bekannt geben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...