Sony Online beteiligt sich an Datenbank-Hersteller

Dienstag, 21. März 2006 00:00

SAN DIEGO - Die Tochter des japanischen Elektronikkonzerns Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>), Sony Online Entertainment Inc (SOE), hat sich mit einer Finanzspritze an dem Open Source Datenspezialisten EnterpriseDB beteiligt. Die Beteiligung an dem Datenbankspezialisten ist Teil der Strategie, die Datenbank EnterpriseDB Advanced Server 8.1 für seine Online-Aktivitäten zu nutzen, heißt es bei SOE. Über finanzielle Details der Beteiligung wurde zunächst nichts bekannt.

Der Vorstoß bedeutet gleichzeitig auch einen schrittweisen Rückzug von Oracle-Datenbanken, welche das Unternehmen bislang einsetzte, um Online-Rollenspiele zu betreiben. Derzeit betreibt Sony Online noch mehr als 150 Oracle 9i Datenbanken weltweit. Die neuen Open Source Datenbanklösungen sollen im Rahmen der von Sony Online vermarkteten Massively Multi-Player Online Role-Playing Games (MMORPGs), wie „EverQuest“, „EverQuest 2“ und „Star Wars Galaxies“ zum Einsatz kommen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...