Sony mit roten Zahlen

Donnerstag, 28. Juli 2005 12:55

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) ist nach aktuellem Bericht im ersten Geschäftsquartal diesen Jahres in die roten Zahlen gerutscht. Als Konsequenz musste das Unternehmen die Prognose für das Gesamtjahr senken.

Wie heute mitgeteilt wurde, musste die Sony-Gruppe aufgrund des Preisverfalls in der Branche im Zeitraum von April bis Juni 2005 einen operativen Verlust von 15,3 Mrd. Yen verbuchen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte man noch ein Gewinn von 9,8 Mrd. Yen erwirtschaften können. Insgesamt ergab sich ein Fehlbetrag von 7,3 Mrd. Yen, nach einem Gewinn in Höhe von 23,3 Mrd. Yen im ersten Geschäftsquartal 2004. Der Umsatz ging im Vorjahresvergleich um 3,3 Prozent auf 1,56 Bio. Yen zurück.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...