Sony: Jetzt auch Voice-over-IP

Donnerstag, 17. November 2005 12:48

NEW YORK - Auch der japanische Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) zeigt Interesse an Voice-over-IP. Das Unternehmen will daher in Anlehnung an Wettbewerber Skype den Service „Instant Video Everywhere (IVE)“ anbieten.

IVE soll es Nutzern ermöglichen, nicht nur über das Internet zu telefonieren, sondern auch, als Abgrenzung gegen andere Anbieter, Videokonferenzen einzurichten. Die dazu benötigte Software, die auf Windows basiert, kann kostenlos heruntergeladen werden. In der neuen Notebookserie Vaio BX, die auch über eingebaute Videokameras verfügt, soll das Programm für IVE direkt enthalten sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...