Sony: Investoren für Unternehmens-Splitting

Mittwoch, 30. April 2003 08:22

Die Verluste der Sony-Aktie (WKN: 853687<SON1.FSE>) in den letzten drei Tagen haben die Stimmen derjenigen Investoren laut werden lassen, die für eine Aufteilung des Unternehmens in unabhängige Aktiengesellschaften sind. Sony ist der derzeit zweitgrößte Hersteller von Unterhaltungselektronik der Welt.

Die Aktie des japanischen Elektronikriesen hat an zwei Handelstagen – Freitag und Montag – 26 Prozent ihres Wertes verloren. Damit notiert die Aktie auf dem niedrigsten Stand seit dem Dezember 1995. Der Verlust in den letzten zwei Tagen ist der größte Zwei-Tages Verlust seit 1984. Begründet wurde der deutliche Kursrückgang mit einer Verlustmeldung. Der Verlust liegt bis zu drei Mal so hoch, wie von einigen Analysten prognostiziert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...