Sony gelingt Schlag gegen Produktpiraterie

Mittwoch, 22. Dezember 2004 09:02

Sony Corp. (Tokio: 6758, WKN: 860641<SON.FSE>): Der japanische Elektronikkonzern Sony hat einen Rechtsstreit gegen zwei Firmen gewonnen, denen das Unternehmen vorwirft, weltweit im großem Stil nachgeahmte Videospiele für seine Spielekonsole PlayStation zu vertreiben.

Wie Sony bekannt gab Gericht in Hong Kong hat einstweilige Verfügungen gegen die Unternehmen Cheng Ming Great World Enterprise und Great World Corp. ausgesprochen. Dadurch wird ihnen verboten ihre nachgemachten Produkte weiterhin zu vertreiben. Einen Bericht der Financial Times, dem zufolge bei Nachforschungen ein Netzwerk von zehn Unternehmen ausfindig gemacht wurden, die täglich 50,000 Einheiten für PlayStation-Konsolen und modifizierte Chips herstellen, wollte Sony nicht kommentieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...