Sony: Fehlerhafte Geräte in Japan

Montag, 14. Mai 2001 11:00

Sony Corporation (Tokio: 6758, WKN:853687<SON1.FSE>) Das japanische Unternehmen Sony ist das jüngste Opfer von fehlerhafter Software. Der Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo rief bereits am Freitag Mobiltelefone von Sony zurück, die die neueste Version des populären iMode Service benutzen. Es gibt Probleme, wenn Nutzer Internetdaten herunterladen und ihre Java-Software auf dem Geräte upgraden wollen.

Für NTT DoCoMo ist dies nur ein weiterer in einer Reihe von Rückrufen. Das Unternehmen musste bereits die Mobilfunkgeräte anderer Marken, die für die neue Version des iMode Service auf den Markt gebracht wurden, zurückrufen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...