Sony Ericsson schreibt schwarze Zahlen

Mittwoch, 15. Oktober 2003 12:09

Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>): Sony und Ericsson (Stockholm: ERIC-B(ERIC-B.SSE>; WKN: 850001<ERCB.FSE>) haben die Zahlen für ihr Gemeinschaftsunternehm Sony Ericsson vorgestellt. Der Handyhersteller konnte einen Gewinn melden.

Sony Ericsson konnte einen Umsatz in Höhe von 1,305 Mrd. Euro im dritten Quartal erzielen, 50 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Das Unternehmen lieferte 7,1 Mio. Handys aus. Das sind 42 Prozent mehr Geräte als im Vorjahresquartal. Der Nettogewinn betrug 62 Mio. Euro. Im dritten Quartal 2002 hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 93 Mio. Euro erwirtschaftet. Im zweiten Quartal lag der Verlust bei 88 Mio. Euro. Sony Ericsson hatte im Vorquartal Restrukturierungskosten von 58 Mio. Euro gebucht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...