Sony Entertainment scheitert in China

Montag, 6. März 2006 15:47

BEIJING - Die Entertainment-Einheit des japanischen Elektronikkonzerns Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>) muss in China eine herbe Niederlage einstecken. Wie Chinas zweitgrößtes Internet-Portal Sina berichtet, wird Sony Online Entertainment sein Massively Multiplayer Online Role-Playing Game (MMORPG) EverQuest II (EQ2) in China zum 30. März 2006 einstellen. Die Gesellschaft brach den offenen Beta-Test bereits am 1. März 2006 ab. Die EverQuest-Reihe gilt weltweit neben „World of Warcraft“, „LineAge“ und „Ragnarok“ als eines der erfolgreichsten Online-Rollenspiele. Auf dem chinesischen Festland wurde das Spiel vom taiwanschen Vermarkter Gamania vertrieben.

Gamania wird dem Bericht zufolge die Beta-Accounts der chinesischen Server-Gruppen nach Nordamerika übertragen. EQ2 startete seinen offenen Beta-Test im August vergangenen Jahres. Der Vorgänger EverQuest wurde in China zuvor ebenfalls wegen Erfolglosigkeit bereits im Jahr 2004 eingestellt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...