Sony: Engpässe bei PSP-Produktion

Freitag, 4. Februar 2005 09:25

TOKIO - Die neue tragbare Spielekonsole PlayStation Portable (PSP) des japanischen Technologiekonzerns Sony Corp. (WKN: 860641<SON.FSE>) kann die für den kommenden März geplante Markteinführung in Europa wahrscheinlich nicht realisieren.

Wie heute gerüchteweise bekannt wurde, soll es bei der Produktion der Geräte zu Lieferengpässen bei den einzusetzenden Speicherchips gekommen sein. Daher sei die Auslieferung der ersten Konsolen im März voraussichtlich nicht machbar und müsse deshalb auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...